Ersatzgeschwächte Eiche unterliegt hauchdünn

Nichts für schwache Nerven war der Auswärtskampf der Eiche Sandhofen in Ziegelhausen. Nachdem man im Vorfeld schon wusste das man auf Tassilo Lahr verzichten musste, vielen am Samstag früh kurzfristig mit Hasan Yilmaz und Scott Gottschling zwei weitere Ringer krankheitsbedingt aus. Und trotzdem blieb es spannend bis zum Schluss.

Kampflos musste man die Punkte in der 57 kg Klasse abgeben, weil Hasan Yilmaz ausfiel. Da man ebenfalls auf Tassilo Lahr verzichten musste, gab Marcel Russeck sein Debüt. Er verlor vorzeitig auf Schulter. Einen spannenden Kampf sahen die Zuschauer zwischen Maximilian Stadler und Krisztian Kecskemeti, bei dem der Eiche Ringer sich knapp mit 8:6 geschlagen geben musste. Bis zum Schluss gab Artjom Ionin alles um vier Mannschaftspunkte zu erkämpfen, was ihm 10 Sekunden vor Schluss auch gelang und er durch technische Überlegenheit siegen konnte. Durch den Ausfall von Scott Gottschling musste man Antonino Lupo in der 66 kg Klasse aufbieten, wo er durch das kurzfristige umstellen aber mit Übergewicht antreten musste. Im ungeliebten freien Stil machte er seine Sache gut und unterlag Stanislaw Surdyka mit 8:1. Durch das Übergewicht bekam Ziegelhausen vier Mannschaftspunkte.

Nach der Pause ging Nils Lott im für ihn ungewohnten griechisch römischen Stil auf die Matte. Zur Überraschung führte er rasch mit 0:12, musste dann aber dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und verlor noch mit 19:12. Gegen den passiv ringenden Axel Lehner gab Heinz Marnette sein Debüt für die Eiche. Er sprang kurzfristig ein und gewann durch technische Überlegenheit. Taktisch klug erkämpfte anschließend Patrick Püspöki gegen Michael Breitenreicher einen 1:6 Erfolg. Hoffnung kam im Eiche Lager auf als Florian Fuchs seinen Gegner Jakob Gerhäuser Wertung um Wertung abnahm und letztendlich mit 0:11 siegte. Spannung war angesagt im Abschlusskampf zwischen Dimitri Streib und Sascha Knittel. Als er 40 Sekunden vor Schluss seine Führung auf 1:4 ausbaute war das Unentschieden zum Greifen nahe. Leider musste Sascha 26 Sekunden vor Schluss eine Wertung abgeben, gewann den Kampf mit 2:4 was letztendlich leider den Gesamtstand von 15:14 für Ziegelhausen bedeutete.

Trainer Michael Böh zeigte sich nach dem Kampf trotzdem zufrieden: „ Die Jungs haben trotz einer 12:0 Bürde eine kämpferische Leistung gezeigt und hätten fast noch ein Unentschieden erkämpft. Nun heißt es den Kampf abhaken und den Fokus auf nächste Woche richten“

 

AC Ziegelhausen  
15

RSC Eiche Sandhofen 
14

Wettkampfstätte  

Steinbachhalle, Am Fürstenweiher 40, 69118 Heidelberg - Ziegelhausen

Kampfrichter: 

Steffen Bartsch

Stilart

Gewicht

Ist

Name

Ist

Name

Punkte

Wertung

Zeit

Freistil

57

56,1

Horst Lehr J

 

 

4:0

KL 0:0

00:00

Gr.-röm.

61

60,7

Maximilian Stadler

60,2

Krisztian Kecskemeti N

1:0

PS 8:6

06:00

Freistil

66

64,2

Stanislaw Surdyka N6

68,6

Antonino Lupo J

4:0

ÜG 8:1

06:00

Gr.-röm.

71

68,1

Axel Lehner J

68,9

Heinz Marnette

0:4

TÜ 0:15

04:14

Freistil

75A

73,4

Jakob Gerhäuser

74,4

Florian Fuchs

0:3

PS 0:11

06:00

Gr.-röm.

75B

74,8

Dimitri Streib

73,3

Sascha Knittel

0:1

PS 2:4

06:00

Freistil

80

79,9

Michael Breitenreicher

80

Patrik Püspoki N

0:2

PS 1:6

06:00

Gr.-röm.

86

85,3

Marco Liebgott

85,6

Nils Lott

2:0

PS 19:12

06:00

Freistil

98

93,1

Abdulsami Daenshjo NM

97,4

Artjom Ionin

0:4

TÜ 0:16

05:49

Gr.-röm.

130

109,9

Paul Schüle

88,7

Marcel Rousek

4:0

SS 6:0

00:17

RSC 1930 Eiche Sandhofen bei google+ RSC Eiche Sandhofen bei google+ 

Hosting, SEO, look & feel MANNHEIMS-WEB und Kurpfalz-Webdesign