Niederlage zum Saisonstart

Aufgrund einiger Ausfälle gab es zum Saisonstart vor guter Kulisse einen 10:18 Niederlage gegen den KSC Graben-Neudorf. Zudem gesellte sich auch noch das Pech dazu und es lief nicht viel an diesem Kampfabend zusammen.
Max Piatraschk hielt gegen Nico Rohr gut mit, wurde dann aber nach einem riskanten Griff ausgekontert und landete auf der Schulter. Im Schwergewicht musste Neuzugang Frank Stadtmüller Schwerstarbeit verrichten, ehe er mit seinem Punktsieg zwei Mannschaftspunkte erkämpft hatte. Hin und her ging es dann in der 61 kg Klasse. Beide Ringer drückten aufs Gas und bewegten immer wieder ihren Gegner. Neuzugang Enayat Ahmadi hatte dann Pech als er gekontert wurde und dann unglücklich in der gefährlichen Lage landete, woraus er sich nicht mehr befreien konnte. Zu Beginn des Kampfes der Klasse bis 98 kg überraschte Artjom Ionin seinen Gegner und wollte anschließend im Boden zu viel. Beim Spaltgriff wurde auch er gekontert, konnte gegen die Beinschraube seines Gegners nichts mehr entgegensetzen und verlor überhöht nach Punkten. Im freien Stil bis 66 kg sah es lange nach einem offenen Kampf aus, ehe Scott Gottschling in der letzten Minute in der Bodenlage zur Beinschraube einsetzen konnte und per technische Überlegenheit gewinnen konnte.

Im ersten Kampf nach der Pause lief aber nicht mehr viel für uns zusammen. Patrik Püspöki führte quasi bis zur letzten Sekunde, als Gästeringer David Wagner alles auf eine Karte setzte und den Kampf doch noch drehen konnte. Antonino Lupo konnte anschließend einen Punktsieg erkämpfen, aber schon im nächsten Kampf sollte es einfach nicht für uns laufen. Michael Knittel führte bis zur letzten Minute, musste dann aber beim auskämpfen eines Angriffes die Punkte seinem Gegner überlassen. Dieser entschied somit den Kampf für sich. In der Gewichtsklasse 75 kg freistil kam Neuzugang Josip Tomic zum Einsatz. Er zeigte gute Ansätze gegen seinen Gegner, der ihn aber immer wieder auskonterte. Somit musste er ihm den Punktsieg überlassen. Im letzten Kampf des Abends zeigte dann Neuzugang Jawid Barekzai eine kämpferische Leistung und gewann verdient nach Punkten.

Gerne hätten wir den Auftaktkampf natürlich gewonnen, nach den ganzen Ausfällen war aber klar das dies schwierig wird. Am kommenden Samstag steht der schwere Auswärtskampf beim KSV Ketsch an, die sich gut und gezielt verstärkt haben.

 

Heimmannschaft
Gastmannschaft
RSC Eiche Sandhofen  
10
KSC Olympia Graben-Neudorf  
18
Wettkampfstätte   Schulturnhalle Sandhofen, Elstergasse 23, 68307 Mannheim
Kampfrichter:  Lars Günthner

 

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Max Piatraschk J Nico Rohr 0:4 SS 0:7 02:29
Gr.-röm. 61 Enayat Ahmadi N Mujeb Ashuri JN 0:4 SS 2:10 03:22
Freistil 66 Scott Gottschling Milad Ashuri JN 4:0 TÜ 17:2 05:11
Gr.-röm. 71 Antonino Lupo Michael Schilling 2:0 PS 11:4 06:00
Freistil 75A Josip Tomic Johnny Hörner 0:3 PS 0:11 06:00
Gr.-röm. 75B Jawid Barekzai N Morteza Ahmadi N 2:0 PS 5:0 06:00
Freistil 80 Michael Knittel Michael Walgutski 0:1 PS 4:6 06:00
Gr.-röm. 86 Patrik Püspoki N6 David Wagner 0:2 PS 4:7 06:00
Freistil 98 Artjom Ionin Alex Hörner 0:4 TÜ 4:20 01:07
Gr.-röm. 130 Frank Stadtmüller Gevorg Khachatryan N6 2:0 PS 5:1 06:00
Anzahl Zuschauer:: 180

 

 

RSC 1930 Eiche Sandhofen bei google+ RSC Eiche Sandhofen bei google+ 

Hosting, SEO, look & feel MANNHEIMS-WEB und Kurpfalz-Webdesign